DREAM THEATER & special guest

3. März 2009 | Von | Kategorie: Konzerte und Events, News und Stories

Die Prog-Metal Veteranen arbeiten derzeit an ihrem zehnten Studioalbum. Das bislang noch unbetitelte Werk erscheint im Juni und wird somit auch gleich im Anschluss live präsentiert!

(c) dreamtheater.net Der Grundstein wurde bereits Anfang der 80er Jahre gelegt, als sich Portnoy, Petrucci und Myung während ihres ersten Semesters an der Berklee School kennenlernten. Portnoy wurde von den anderen beiden durch das Fenster eines Vorlesungssaals entdeckt, als er dort mit anderen Jungs Musik machte. Also gründeten sie eine Band, tauften diese auf den Namen „Majesty“ und kehrten nach Long Island zurück, um sich auf die Suche nach einem passenden Sänger und Keyboarder zu machen. „We never sat down and said we want to make a mixture of ’70s prog and ’80s metal: it just flowed out,“ sagt Petrucci. „Our initial purpose and sound hasn’t really strayed from when we got together.

1989 veröffentlichte die jetzt in Dream Theater umbenannte Band ihr Debut-Album „When Dream and Day Unite“, welches unter Kennern heute als Meilenstein im Progressive Metal gehandelt wird. Nach einigen Sängerwechseln fand man dann mit James LaBrie 1991 endlich die passende Stimme für Dream Theater.
Der Meilenstein „Images and Words“ wurde aufgenommen und mit „Pull Me Under“ bereits der erste MTV Hit gelandet. Durch ihr hartnäckiges Touren quer durch die Vereinigten Staaten, Europa, Süd Amerika und Japan, schafften es Dream Theater sich eine weltweite Fangemeinde zu festigen sowie den Weg für eine beginnende Prog-Metal Szene zu ebnen. „We’re the metal version of Phish,“ meint Portnoy. „Like them, we have this fanatical hardcore following that follows us no matter what we do, and I write completely different setlist for every single show. Even occasionally covering entire classic albums,“ sagt er weiter bezüglich Konzerten, bei denen sie Klassiker wie Pink Floyd’s „Dark Side of the Moon“ und Metallica’s „Master of Puppets“ in voller Länge coverten.

Die fünf Musiker sind nach wie vor von der selben Entschlossenheit, zielstrebigen Verbissenheit und Unabhängigkeit angetrieben, was sie stets von der Masse abheben wird!

DREAM THEATER & special guest

Samstag, 27. Juni 2009
Wettingen – Sportzentrum Tägerhard
Türöffnung: 18.30h / Konzertbeginn: 19.30h

Einziges Konzert in der Schweiz!

Quelle: www.freeandvirgin.com

Bei Amazon.de kaufen:
Images and Words
Systematic Chaos

Weitere Infos:
www.dreamtheater.net
Wikipedia

Tags: , ,


Schreibe einen Kommentar