Tom Morello (The Nightwatchman): The Fabled City

30. Oktober 2008 | Von | Kategorie: CD-Reviews

Ungewohnt sanfte und folkige Solo-Töne des Rage against the Machine Gitarristen.

War das Erstlingswerk „On One Man Revolution“ des RATM-Gitarristen als sein Alter Ego „The Nightwatchman“ nur mit Akkustikgitarre untermalt und schwer zugänglich, zeigt „The Fabled City“ Tom Morello in bester Folksinger-Manier.

Unterstützt von Piano, Mandoline, Cello und Schlagzeug (und Background-Gesang von System of a Downs Serj Tankian) brummt und schnurrt Morello seine Lieder das es eine Freude ist.

Vergleiche mit Leonard Cohen drängen sich sofort auf – ungewohnt für den Mann, der bei Rage against the Machine massgeblich am charakteristisch harten Sound beteiligt ist.

Inhaltlich bewegt sich der Nightwatchman zwischen biblischen Zitaten und Dylan-Anleihen und zieht den Hörer sofort mit seiner tiefen Stimme in den Bann.
Ein sanfter Geschichtenerzähler als Gegenstück zur RATM-Politik. Das gefällt!

Bewertung: ★★★½☆

Tracklisting:
1. The Fabled City
2. Whatever It Takes
3. The King of Hell
4. Night Falls
5. The Lights Are On In Spidertown
6. Midnight In The City of Destruction
7. Saint Isabelle
8. Lazarus On Down
9. Gone Like Rain
10. The Iron Wheel
11. Rise to Power

 
Bei Amazon.de kaufen:
The Fabled City

Weitere Infos:
www.nightwatchmanmusic.com
Wikipedia

Tags: , , ,


Schreibe einen Kommentar